29.12.2013 – Point of no return –

Wie Anfangs kurz erwaehn, fliegen wir nicht direkt nach Vietnam, sondern Rahmen die Vietnamreise mit einem Besuch bei Basti in Shanghai ein. Und werden so nebenbei noch Sylvester dort verbringen. Wir sind mal gespannt, wie die Chinesen ihr Sylvesterfeuerwerk machen. Aber bevor es soweit ist, heisst es erstmal in den Flieger steigen. Das war leider ziemlich frueh. Unser erster Flieger startete um 7:00 von Berlin-Tegel nach London. Da Rob noch eine Nachtschicht hatte, is er quasi direkt nach der Arbeit zum Flughafen gekommen und ich hab zumindest doch ein paar Stuendlein schlafen koennen. Angekommen ging es zur Rucksackabgabe und danach gab es erstmal ein kleines Sektfruestueck J Der Flieger hob puenktlich ab und wir sind super in London gelandet. Dort mussten wir dann nochmal durch einen Sicherheitscheck. Dabei sind die Englaender sehr genau. Unsere Handgepaeck wurden nochmal intensive (d.h. alles vor einem Sicherheitsbeamten aus- und dann wieder einpacken) geprueft. Natuerlich haben Sie nix gefunden. Nun waren wir drin im Transitbereich des Terminals 5. Da wir noch massig Zeit hatten, bis der Weiterflug startet (erst um 14:00) haben wir uns erst ein bissel das Terminal angeschaut und Rob wollte dann mal eine Rauchen gehen. Wie sich herausstellt ist das in London gar nicht so einfach. Am gesamten Flughafen gilt absolutes Rauchverbot!!! Also was nun?? Eine nette Dame hat uns zum anderen Ende des Terminals geschickt, weil man da angeblich unter Begleitung eines Sicherheitsbeamten, den Sicherheitsbereich verlassen kann, eine Rauchen kann und dann wieder rein kann. Das waere auch zu schoen gewesen. Nachdem wir gefuehlt 300mal von einer Ecke in die die andere Ecke geschickt wurden, ein netter alter Mann sogar meinte “You are at the Point of no return”, kamen wir wieder bei der netten Dame an. Nach kurzer Ruecksprache mit Ihren Kollegen, hiess es dann, dass die Begleitung durch einen Sicherheitsbeamten nicht mehr moeglich ist. Die naechste Variante war dann vom Gate A mit dem Transit nach Gate B oder C zu fahren. Dann gleich wieder zurueck zu fahren und vor den erneuten Sicherheitskontrollen den Flughafen zu verlassen und dann wieder rein zukommen. OK. Also sind wir rein in den Transit und bis Gate B gefahren. Dort hat man uns erklaert, dass man mit dem Transit nicht zum Gate A zurueckfahren kann. Man muss durch den Tunnel zurueck laufen. Natuerlich kamen wir noch innerhalb des Sicherheitsbereiches an. Also alles wieder auf Anfang. Auf zum Transit und dann zum Gate C. Dort wollte man uns wieder durch den Tunnel zu Fuss zurueck schicken. Aber wir sind dann doch in den Transit eingestiegen und zum Gate A gefahren. (Das hat auch keinen gestoert/interessiert). Dort wieder angekommen, waren wir dann endlich ausserhalb des Sicherheitsbereiches und sind kurz in England “eingereist”. Das alles hat dann ca. 4 Std gedauert….. (fuer ein bissel Frischluft und eine Zigarette ) Auf englischem Boden haben wir uns dann gleich noch ein paar Bierchen gegoennt J Gegen 13:00 sind wir wieder durch die Sicherheitskontrollen, die diesmal um einiges schneller liefen (kein Intensiv-Check) und sind dann direkt zum Flieger. Der hob dann auch puenkltich um 14:00 ab. Jetzt sin des nur noch 12 Std. Flug bis nach Shanghai……

1.1.14 16:25

Letzte Einträge: 12.01.2014 - Floating Markets, 13.01.2014 - Zurück nach HCM, 14.01.2014 - Auf den Spuren des Vietnamkriegs, 15.01.2014 - Der Club in unserem Zimmer, 16.01.2014 - die erste Massage

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen